Konfliktlotsen und Klassenpaten

An unserer Schule werden im Rahmen der Offenen Ganztagsschule jedes Jahr Schülerinnen und Schüler aus dem 8. Jahrgang zu Konfliktlotsinnen und Konfliktlotsen (Schülermediatoren) ausgebildet.

Die Schülerinnen und Schüler lernen sich selbst dabei besser kennen und beginnen, ihr eigenes Verhalten in Streitsituationen zu reflektieren.

Schwerpunkt der Ausbildung ist das Erlernen eines klar strukturierten Phasenmodells, mit dessen Hilfe ein Streit zwischen zwei Parteien konstruktiv gelöst werden kann.

Teil der Ausbildung ist ein einwöchiges Intensivtraining außerhalb der Schule, in Zusammenarbeit mit der JugendAkademie Segeberg (An dieser Stelle ein Dank an den Förderverein für die finanzielle Unterstützung!).

Im jeweils folgenden Schuljahr übernehmen die ausgebildeten Konfliktlotsinnen und Konfliktlotsen Patenschaften für die neuen 5. Klassen und sie arbeiten im Pausen-Schichtdienst im Konfliktlotsenraum.

Sie haben gelernt, bei Streitigkeiten und Konflikten zwischen Schülerinnen und Schülern hilfreich und neutral zu moderieren und freuen sich, wenn ihre Dienste in Anspruch genommen werden. Im Rahmen der Klassenpatenschaften unterstützen sie gleichzeitig die Lehrkräfte zum Beispiel bei Klassenausflügen und stehen den Schülerinnen und Schüler für eine aktive Pausengestaltung zur Verfügung.

Herr Petzsche und Herr Steiner, der Sozialarbeiter an unserer Schule, bilden die Schülerinnen und Schüler aus und stehen zur Beratung und Supervision für die laufende Arbeit zur Verfügung.

Die Konfliktlotsenarbeit und Klassenpatenschaft haben seit 1997 einen festen Platz im Schulalltag der SLG Ahrensburg.

Schülerinnen und Schüler unserer Schule werden auf Grund ihrer ausgezeichneten Qualifikation auch als ReferentInnen auf Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte im Land Schleswig-Holstein angefragt.